Montag, 5. Februar 2018

SchniggSchnagg 02/2018 - Der Zwergenaufstand

Der Februar ist ein Böser Wichtel. Er fällt dieses Jahr wegen zahlreicher Chemtrailexperimente und Hintergrundstrahlen aber etwas lauwärmer aus als sonst.
Das störte uns aber nur wenig, denn wir sind hochaktuell unterwegs: Wir hatten nämlich Oguz Akman von den Jusos Nürnberg ins Studio geladen,um über die alte Dame SPD und auch Politik zu reden. Jeder durfte sagen, was er wählt und dann wurde gefachsimpelt. Natürlich ging es zunächst einmal um das Für und Wider der Vernunftehe (namentlich GroKo) und warum das aus der Perspektive der SPD vielleicht gar keine so optimale Idee ist, eventuell.
Um das ganze aufzulockern hat sich dann Claus Caraut noch erlaubt, sich die Bronchitis aus dem Leib zu singen. Sein neues Lieblingsthema sind scheinbar Monate und da gibt es ja auch gar nichts dran auszusetzen.
Chris nutzte die Sendung derweil als Twitterersatz, weil er den Loginscreen da nicht mehr findet und Andreas versuchte verzweifelt der Sendung den letzten Rest integrität zu rauben.
Fazit: Note Befriedigent. Sie waren stets bemüht.

http://www.jusos-nuernberg.de


Hier wie immer der direktlink zur mp3 der Sendung 


Montag, 11. Dezember 2017

SchniggSchnagg 12/2017 - Massensuizid

Dezember ist ja bekanntlich der gruseligste aller Monate. Da feiert man Hexensabbath und auch den schwarzen Freitag. Schauderliches Treiben erfüllt die Straßen auch besonders bei uns in Nürnberg.
Was liegt da also ferner, als sich mal über Massensuizide, Sekten und Impfgegner zu unterhalten?

Ins Studio hat sich Sandra Grimminger mit hineingeschoben und ihren Geistes- und Geisterstrom über uns ausgekippt. Im Schlepptau hatte sie ihre soziologischen Betrachtungen zu den o,g. Themen. Chris hatte einen mittelgradingen Mucus Abscondicus und schnupfte sich die Nebenhöhlen aus der Visage. Daher musste meistens Andreas fragen, was dieser mit Pauken und Trompeten bewerkstelligte.

Einen Witz gabs trotzdem.


Downloadlink

Donnerstag, 19. Oktober 2017

SchniggSchnagg 10/2017 - Was ein Vogell

Im Oktober hatten wir fruchtig-fluffigen Besuch. Unsere Bitten wurden endlich erhört: Der Gostenhofer Glitzerguru Bird Berlin war endlich auch da.
Seine Brust beheimatet das unangefochten größte Herz von Franken und er ist ein Bühnentier. Das geht so weit, dass seine Shows sich nur als Musikkonzert tarnen aber letztendlich bunte Liebesextasen sind, die sich eruptiv wie platzende Beulen über das Publikum ergießen. Performancekunst für alle!
Aber auch lecker kulinarisch ging es bei uns zu. So gingen wir zum Beispiel der Frage nach, wie Spezi gebraut wird. Aber auch Pommes Fritz waren ein heißes Thema. Ich liebe meinen Job als Ankündigungstexteschreiber.
Und am Ende haben wir uns wieder mal Witze vorgelesen. Derowegen war die Sendung auch gut. Also scheut euch nicht, in den Liebestrunkenen Chor miteinzustimmen oder einfach nur die Sendung zu hören.

Haschlabel der Sendung: Glitterbomb, Insti, Superbingo, Nacktbaden - chance oder gefahr?, Liebe, Brustbehaarung,

http://archive.org/download/birdi_podcast/birdi_podcast.mp3









Dienstag, 26. September 2017

SchniggSchnagg 09/2017 - Ein Schelm

Hussa!
Alles ganz schlimm da draussen. Aber bei uns in der Sendung wars im September doch recht gut.
Markus Just, ein lustiger Clown, hat uns besucht und erklärt, wie Unterwasserjonglage funktioniert, wie es in einem Hanswurstkloster zugeht und wie viel Zen doch im Blödeln steckt.
Er ist zweifacher Weltrekordträger und arbeitet gerade an seinem nächsten Coup: Er will Weltmeister im Unterwasserwitzeerzählen aufstellen. Spannend. Dann sprachen wir noch über fränkische Kellnerkunst und Krankenhausclowns.
Andreas war nochmal alleine im Studio weil Christian die Einsiedeley für sich endeckt hat. Doch die Zeichen stehen auf Veränderung und inzwischen ist es sicher, dass wir die nächste Sendung wieder im zweierpack bestreiten können.
Hört rein und lacht euch schlapp!



Hier runterladen!

Montag, 21. August 2017

SchniggSchnagg 08/2017 - Gespräche mit mir selbst

Diesen Monat saß Andreas alleine im Studio und hat live moderiert, Oh Weh! Als letzten Freund, der im geblieben war, hatte er seinen Fidschi Spinner mitgebracht und sich ganz frech einen Kaugummi in den Mund gesteckt. Die Sendung war als best-of geplant, artete dann aber zu einem sinnlosen Monolog mit zwei zerfleischten altren Sendungen zum Thema "Estherik" aus. In der Mitte irgendwann fing er dann auch noch an mit kläglich verstellter Stimme aus seinem Romanzyklus "Ein Herz Aus Zierkies" vorzulesen. Grauenhaft. Das kann ja nur noch schlimmer werden!

http://archive.org/download/selbstgespraeche_mix/selbstgespraeche_mixdown_pdcast_082017_02.mp3

Mittwoch, 7. Juni 2017

SchniggSchnagg 06/2017 - Von Pinien Und Ponys

Da uns die Interviewgäste nie zurückschreiben (unser Ruf eilt uns wohl vorraus) hat Andreas seine ehemalige Schülerband "Anna Lohr" ins Studio gepackt und trällert furchtbar schön und unverhohlen in das Mikrofon hinein. Claus Caraut war auch eingeladen und ließ sich bitten sein legendäres "Sommerdicht" vorzutragen. Ach ja, und einen Handgemachten Song hatte er auch noch dabei (auf CD). Er war sich aber nicht zu schade unsere schöne Sendung als Plattform zu nutzen, um Umzugshilfe zu betteln. Was für ein Aas.
Christian rannte schreiend weg, als er vom Nichtkonzept der Sendung erfuhr und schickte seinen Kumpel Walter Neistegger vor, der aber einen an der Klatsche hat.

Themen unter anderen: Was wir so gemacht haben, Birken-Dinkel-Limo, Mauern, Der mittlere Osten, Die Kirche, Scatcontent, Altersheime und The Who.

Direkt-Download-Linksbums



Dienstag, 25. April 2017

SchniggSchnagg 04/2017 - Das Reimemonster

Es ist zwar schon etwas her, jedoch immernoch hochaktuell:
Er war bei uns zu Gast: Der Liederleuchtturm, der am Hafen Nürnberg steht und ridikulöse Wortspiele aufs Meer der Unwissenheit hinauspustet. Er kann eine Gitarre halten und besonders gut kann er schnell Reimen, eine Fähigkeit, durch die er sich schon mit Kinderbeinen profilieren konnte.
er zeichnet lustige Bilder für die korrupten Systemmedien (Stichwort: #Lügenpresse)
Er hat seine Stimmbänder über die Jahre gedehnt und angeraut, sodass er tatsächlich auch einen gewissen Wohlklang in Wort und Schrift vorzuweisen hat.
Die Rede ist selbstredent vom einzigartigen GYMMICK!
Wir haben über sein wohlig kuscheliges Rockstarleben bei Ton Steine Scherben gesprochen bei denen er den Rio macht.
Er hat mit und gespielt und wir haben ihn beleidigt. Zu trinken gab es auch nichts außer geistigen käse und Wein, was für eine Schande
Mal wieder sehr anarchisch geworden dieses Ausgäbchen. Wir wünschen viel Spaß
Die meisten Songs mussten wegen des Sängers der Prinzen raus (GEMA)
Trotzdem noch hörbar
Viel Spaß


http://archive.org/download/gymmik_mixdown_podca/gymmik_mixdown_podcast.mp3